Zurück ins Gleichgewicht

mehr erfahren

Naturerlebnis zu Hause

Lebt man mitten in Stuttgart, kann die Sehnsucht nach der freien Natur manchmal groß sein …

Bestimmt kennen Sie dieses Gefühl: Sie gehen an einem schönen Sommertag ins Grüne und bereits nach einer kurzen Zeit fühlen Sie sich schon gleich viel wohler. Es stellt sich ein belebender Effekt ein und Körper und Geist füllen sich mit neuer Kraft. Ein Tag in der Natur wirkt wie ein Kurzurlaub. Längst ist bekannt, dass Erlebnisse in der freien Natur in besonderer Weise zum Erhalt oder Stabilisierung der körperlichen und mentalen Gesundheit beitragen können. Durch das Betrachten von frei lebenden Tieren und das Anschauen von in der Natur wachsenden Pflanzen und Blumen werden die Unterschiede der verschiedenen Jahreszeiten für Sie eindrücklich erlebbar. Menschen mit körperlichen Einschränkungen und älteren Menschen bleibt der Zugang zu solchen Naturerlebnissen oftmals verwehrt.

Nachfolgendend möchten wir Ihnen einige Möglichkeiten vorstellen, wie Menschen, die ihre Wohnung nicht mehr so einfach verlassen können, auch immer noch Natur erleben können.

Ihr Zimmer an der frischen Luft gestalten

Gestalten Sie ein „Zimmer an der frischen Luft“, sofern Sie einen Balkon haben. Das ist dann ein Rückzugsort, die grüne Insel, die Ruheoase – kurzum Ihr Ort, an dem Sie mit Familie und Freunden das gute Wetter genießen. Das Praktische am Balkon ist, dass er mit etwas Geschick, mit der richtigen Begrünung und kreativen Materialien je nach Vorliebe und Geschmack schnell und einfach gestaltet ist. Dabei kommen Trends wie „Urban Gardening“ nicht nur auf freien Flächen in den Innenstädten vor, sondern erfreuen sich auch zu Hause auf dem Balkon immer größerer Beliebtheit. Wenn Sie keinen Balkon haben, kann „Ein Dschungel in der eigenen Wohnung“ eine Alternative für Sie sein.

An beliebigen Stellen platzieren Sie Pflanzen in der eigenen Wohnung. Einfach nach dem Motto: Egal welche Pflanze, Hauptsache Grün! So können Sie zahlreiche Pflanzensorten miteinander kombinieren und sich so ein Naturerlebnis in der eigenen Wohnung verschaffen – selbst mitten in Stuttgart.

Ein weiterer Gewinn: Solche schön platzierten Pflanzen können sich sehr positiv auf die menschliche Stimmungslage auswirken. Zusätzlich vermögen sie die Luftqualität in den Räumen zu verbessern, indem sie die Raumluft filtern und dabei auch etwas Sauerstoff abgeben.

Natürlich lässt sich ein solcher Minidschungel je nach Pflanzenwahl sehr gut auf unterschiedliche Einrichtungsstile abstimmen.

Auf dem Balkon verströmen mediterrane Gehölze wie Olivenbäumchen und Oleander Urlaubsgefühle. Für das Griechenland-Feeling wählen Sie Blau und Weiß – die typischen Landesfarben. An den kleinen Blüten der Glockenblume können Sie sich in Ihren Pflanztrögen erfreuen. Einen Abstecher in die Provence schaffen Sie mit violetten Farbtönen, die an blühende Lavendelfelder erinnern. In Töpfen aus Terrakotta fühlen sich auch Kübelpflanzen wie Rosmarin und Thymian wohl. Kombiniert mit passenden gemütlichen Korbsesseln oder feinem Bistro-Mobiliar ergibt sich ein Wohlfühl-Ambiente.

Unser Tipp

    Einen Balkon mit ländlichem Charme zaubern Sie, indem Sie mit viel Holz arbeiten. Eine rustikale Holzbank ist hier ebenso ein Hingucker wie eine nach dem DIY-Prinzip (Do it yourself – einfach selber machen) selbst erbaute Paletten-Couch.

    Meditatives Fernost-Flair können Sie mit Sitzkissen und entsprechend typischen Pflanzen gestalten. Mit selbst angestrichenen Garten- und Balkonmöbeln setzen Sie durch verschiedene Farbtöne ebenfalls herrliche eigene Akzente.

Als Paradies für große und kleine Gourmets fungiert der eigene Naschbalkon. Viele Gemüse- und Obstarten gibt es bereits im Miniformat zu kaufen. Diese Pflanzen können Sie sehr gut in Töpfen und Kübeln auf dem Balkon heranziehen. Das Tolle am Naschobst oder -gemüse ist, dass man es nicht kochen oder zubereiten muss. Was auf einem Naschbalkon natürlich nicht fehlen darf, sind vielseitige Kräutertöpfe je nach Lust und Laune. Klassiker wie Basilikum und Petersilie kennt jeder. Ebenso möglich sind beispielsweise Salbei, Vanille oder Liebstöckel – diese besonderen Kräuter können Sie je nach Pflanzenvorliebe und Beschaffenheit Ihres Balkons aufziehen.

Isabell Westermayer
und Marc Ellinghaus